Versandkostenfrei nach D & AUT ab 40€ • Schnelle Lieferung • Kostenlose Retoure

Warenkorb
Ihr Warenkorb ist im Moment leer.
Anzeigen

Brot aufbewahren Headerbild kela Brotkasten

Brot aufbewahren im Brotkasten

Jule | 5. Oktober 2020

Die Brotkultur in Deutschland ist nahezu einzigartig. Ob als Abendbrot oder Pausenbrot, das Brot gehört hierzulande einfach auf den Tisch. Frisch vom Bäcker ist der Genuss natürlich unschlagbar. Doch damit das Brot lange schmackhaft bleibt, haben sich zur Aufbewahrung Brotkästen in ganz verschiedenen Arten bewährt.

Frisch gebackenes Brot aufbewahren

Damit Brot lange frisch bleibt, gilt es nur wenige allgemeine Punkte zu beachten: Aufbewahrung Brot im Brotkasten Salena

  1. Frisch gebackenes Brot am besten bei Zimmertemperatur zwischen 18 °C und 22 °C aufbewahren. Legt man Brot in den Kühlschrank, so wird es aufgrund des Klimas schnell trocken und verliert an Geschmack. Wichtig ist auch, dass der Aufbewahrungsort keinen Temperaturschwankungen ausgesetzt ist (nicht neben dem Herd lagern).
  2. Grundsätzlich sollte die Luft zirkulieren können, um Schimmelbildung vorzubeugen. Deshalb die Backware nicht luftdicht verpacken.
  3. Das Brot nur kurz in den Plastiktüten oder den Papiertüten vom Bäcker aufbewahren. Plastiktüten lassen keine Luftzirkualtion zu und somit entsteht die Gefahr von Schimmelbildung. Die Bäckertüten aus Papier entziehen dem Brot Feuchtigkeit, so dass es schnell trocken wird. 

Die richtige Aufbewahrung im Brotkasten ist eine Sache, jedoch hängen die Haltbarkeiten ganz wesentlich von den unterschiedlichen Brotsorten ab. Generell gilt, dass helles, zumeist Weizenbrot und sehr oft mit Hefe, sich sehr kurz hält, während hingegen dunkle Brote länger halten. Demnach halten Brote auf Sauerteigbasis, oder mit einem hohen Gehalt an Roggen oder Vollkorn deutlich länger, sprich Roggen-, und Vollkornbrote mit einem hohen Sauerteiganteil besitzen die Eigenschaft Feuchtigkeit länger zu halten.

 

Brot aufbewahren – welches ist der richtige Brotkasten?

In Brotkästen kann das Brot geschützt aufbewahrt werden. Doch sollte auch ein Brotkasten die allgemeinen Anforderungen zur Aufbewahrung von Brot erfüllen. Sprich, der Brotkasten sollte atmungsaktiv sein oder über Luftlöcher oder Luftschlitze verfügen. Klingt einfach und doch gibt es Brotkästen in ganz verschiedenen Materialien und Größen. Schlussendlich spielt das Design noch eine ganz entscheidenden Rolle bei der Auswahl. Denn schließlich sollte der Brotkasten nicht nur seinen Zweck erfüllen, sondern vielmehr zur Kücheneinrichtung passen und darf gerne auch als Dekoobjekt die Blicke auf sich ziehen. 

Brotkästen – verschiedene Materialien und ihre Eigenschaften

Brotkasten aus Kunststoff und Edelstahl

Brotkästen aus Kunststoff und Edelstahl sind die praktischen und oft sehr stylischen Modelle. Wichtig ist hier, dass die Kästen mit ausreichend Luftlöchern ausgestattet sind, so dass sich keine Feuchtigkeit im Inneren staut. Neben dem Design sind die lange Haltbarkeit und das niedrige Gewicht wichtige Vorteile dieser Brotkästen. Auch lassen sich diese Kästen ganz einfach reinigen. Diese Art von Brotkästen sind also besonders für große Familien, bei denen Brot nicht lange gelagert werden muss, empfehlenswert.

Aufbewahrung von Brot im Brotkasten Namur, Katana von kela

Brotaufbewahrung im Brotkasten Metall Frisco kela

Richtige Größe und Wahl des Designs bei einem Brotkasten

Wie groß der Brotkasten fürs Zuhause sein soll, hängt im Wesentlichen von zwei Faktoren ab. Grundlegend spielt der zur Verfügung stehende Platz in der Küche eine Rolle. Wo wird der Brotkasten künftig platziert werden? Nicht weniger wichtig ist die Menge an Backwaren, die Sie im Durchschnitt für die Familie bereithalten. Werden eher große Brote gekauft oder kommen höchstens mal zwei bis drei Brötchen in die Lagerung? Stehen diese Überlegungen fest, kann Ausschau nach dem optimalen Brotkasten gehalten werden, denn Brotkästen gibt es in ganz verschiedenen Größen.

Für Single-Haushalte oder kleine Familien ist der Brotkasten Friscolino eine designstarke Option. Frisco ist die große Variante und dieser Brotkasten gehört zu den großen Vertretern im Sortiment von kela. 

Brotkasten und Design: Natürlich muss ein Brotkasten in erster Linie seinen Zweck gut erfüllen. Doch warum nicht Zweck um ein tolles Design ergänzen? Im Sortiment von kela bieten wir daher unterschiedliche Materialien und Stilrichtungen an, so dass der passende Brotkasten für die Küche im Zuhause schnell gefunden wird. Der Brotkasten Katana aus Holz mit Rolldeckel fügt sich besonders harmonisch in Landhausküchen ein. Die Brotkästen Namur aus Kunststoff mit praktischem Deckel aus Bambus hingegen wirken leicht und versprühen nordischen Charme. Wer auf Modernität und einen Hauch Retro-Charme setzt, für den sind vielleicht unsere Brotkästen Frisco und Friscolino aus Metall die richtige Wahl.  

Selbstgebackenes Brot frisch halten 

Zu einem Brot ganz frisch aus dem Backofen braucht es nicht viel. Allein die saftige Krume und die knusprige Kruste sind Genuss genug. Sollte wider Erwarten etwas vom frischen Brot übrig bleiben, so stellt sich die Frage: wie kann ich selbstgebackenes Brot frisch halten? Eine sehr gute Möglichkeit ist, das Brot einzufrieren. Generell gilt, je frischer das Brot beim Einfrieren ist, desto besser und frischer schmeckt es auch wieder nach dem Auftauen. Jedoch sollte das selbstgebackene Brot zunächst auskühlen, bevor es eingefroren wird.
Tipps zum Einfrieren von Brot: je nachdem wie viel selbstgebackenes Brot übrig ist, kann es in Scheiben oder im Ganzen eingefroren werden. Wird das Brot richtig eingefroren, hält es sich bei -15 °C bis -18 °C bis zu sechs Monaten im Tiefkühler. Auch beim Auftauen von selbstgebackenem Brot gibt es mehrere Möglichkeiten. Zugedeckt bei Zimmertemperatur auftauen lassen oder das Brot rund 20 Minuten antauen lassen und dann bei 180 – 200 °C für 15 - 20 Minuten in den Backofen. Ist das Brot in Scheiben eingefroren, so kann es im Handumdrehen im Toaster aufgetaut werden.

Brotkasten und weitere Artikel Serie Salena Keramik kela

 

  Brotkästen – passende Artikel  

 

 

Menü