Versandkostenfrei nach D & AUT ab 40€ • Schnelle Lieferung • Kostenlose Retoure

Warenkorb
Ihr Warenkorb ist im Moment leer.
Anzeigen

Wildragout mit Kartoffelgratin Header

Leckeres Wildragout mit Kartoffelgratin

Küchen-Team | 10. Januar 2020

Darf es heute Wild sein? Gerade in den kühlen Wintermonaten passt ein Wildgericht einfach perfekt. Das Ragout lässt sich sich perfekt vorbereiten und ist somit auch für Feste und größere Feiern hervorragend geeignet.

Einkaufszettel für 4 Personen

Wildragout mit Rotwein

Zubereitung

1 Das Wildfleisch in Würfel schneiden. Mit Pfeffer würzen und in heißem Butterschmalz in einem Gusseisenbräter anbraten.

2 Tomatenmark zugeben und mitrösten.

3 Mit Rotwein und Balsamicoessig ablöschen und bei mittlerer Hitze etwas einkochen lassen.

4 Mit Wildfond aufgießen. Lorbeerblatt, Nelke, Pfefferkörner, Pimentkörner, Wacholderbeeren, Thymian und Rosmarin in eine Gewürzkugel füllen und in den Topf geben.

5 Das Ragout ca. 30-35 Minuten köcheln lassen, bis das Fleisch weich ist.

6 Die Gewürzkugel aus dem Topf nehmen und das Ragout mit Speisestärke und kalter Butter binden.

7 Den Bräter vom Herd nehmen und mit Salz, etwas Zimt und Preiselbeeren abschmecken. 

 

Kartoffelgratin

Zubereitung

1 Die Kartoffeln schälen, in feine Scheiben schneiden und schuppenförmig in vier kleine Auflaufförmchen schichten. 

2 Sahne mit Salz, Pfeffer, Knoblauch und Muskatnuss verrühren und auf den Kartoffelscheiben verteilen. 

3 Im Ofen bei 200 °C (Umluft 180 °C) auf der mittleren Schiene 30 - 35 Minuten backen.

4 Kurz vor Ende der Garzeit geriebenen Parmesan über das Gratin streuen und goldbraun werden lassen. 

Das Wildragout mit eingekochten Birnen, Preiselbeeren und Kartoffelgratin servieren. Möchtest du das Rezept lieber in gedruckter Version? Dann einfach hier ausdrucken.  

Wildragout mit Kartoffelgratin
Menü